Figlcheck bei den Herrenhäusern

21.04.2012, 13:45- 16:00

In Vorbereitung zum Figlrennen am 1.5. in der Wattener Lizum wollten wir unsere Ausrüstung einmal ausprobieren und wanderten unter Zeitdruck zu den Herrenhäusern.

Die Straße war bis zum letzten Parkplatz geräumt und dort gibt es keine Parkmöglichkeit, da nur die Straße frei gemacht wurde, nicht aber Parkflächen.
Ab dort ging es auf gut 1m Schneehöhe Richtung Herrenhäuser.
Das Törl würde sich heuer auch gut eignen für das Figlrennen, jedoch ist dieses leider nicht durchführbar, da man vom Hackl weg per pedes rauf muß. Der Grund dafür ist, daß eine angespannte Situation mit der Straße besteht, da man seit neuestem seitens der Gemeinde Absam mit Anzeige droht, wenn man mit dem Auto in das wichtigste Naherholungsgebiet der Bürger der Region Hall fahren möchte!
Über diese Situation wird es heuer sicher viel zu berichten geben…

Bei den Herrenhäusern angekommen und kurz in Karls Kapelle verweilt (das Notlager darin stets eingerichtet!) rauschten wir die kurze Strecke talwärts. Mit brennenden Oberschenkeln erreichten wir schlußendlich die geräumte Straßenschleife und mühten uns mit Schischuhen ab bis zur Magdalena. Dort sahen wir, daß der Fensterschaden repariert wurde, bzw. notrepariert mit Holztafel.
Weiter erhofften wir uns, daß man im Wald und am Fluchtsteig noch etwas weiter hinunter fahren kann, aber die Schneelage erwies sich als dürftig und so endeten wir dort wo der Wald lichter wurde und der Fluchtsteig als Steig beginnt. Bergschuhe raus, Schischuhe rein in den Rucksack und im Laufschritt raus zum Hackl, es ist schon kurz vor 16 Uhr.
Nächste Woche steht vielleicht die Lattenspitze mit Figln an…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 + zehn =